Wohnen

Glücklicher durch ein stärkendes Wohnumfeld!

Feng Shui Frauen

Die 8 Glückstipps von Feng Shui Beraterin Margarete Gold!

Wir Menschen benötigen Räume, in denen wir regenerieren können. Nicht nur im Urlaub, sondern im täglichen Leben. Am besten, wir gestalten unseren persönlichen Wohnraum so, dass sich die Akkus von selbst wieder aufladen. Folgende Tipps werden dir dabei helfen. Wende sie an und du wirst mit deinem Wohnumfeld immer mehr in Harmonie kommen und deinem Glück annähern!

  1. Bleibe immer flexibel
    Passe dein Wohnumfeld deinen Wünschen an. Mit jeder neuen Lebensphase verändern sich die Wohn-Bedürfnisse. Bleib also immer flexibel und wähle bewusst aus, was zu deiner Situation passt.
  2. Entrümple dein Umfeld
    Reduziere dein Hab und Gut erhalte mehr Leichtigkeit. Sobald du loslässt, entsteht Spielraum für Neues. Tausche alte Energien gegen Freiraum für die Erfüllung deiner Lebenswünsche.
  3. Stärke dich
    Achte darauf, dass du in deinem Wohnumfeld gestärkt bist. Wähle zum Beispiel den Sitzplatz und Schlafplatz so, dass du Fenster und Türen im Blick hast. Dies schafft im Unterbewusstsein ein Gefühl von Sicherheit und ermöglicht so auch mehr Leichtigkeit.
  4. Nutze förderliche Farben und Formen
    Mit Farben und Formen, die dir guttun, kannst du gezielt positive Energien anziehen, die deine Gesundheit sowie dein Wohlbefinden unterstützen. So agierst du sozusagen mit Rückenwind.
  5. Schaffe dir einen Kraftplatz
    Ein Kraftplatz ist ein Wohlfühlbereich. Suche dir einen schönen Platz, gestalte diesen liebevoll und mit den Gegenständen, die dir Energie und Freude bringen.
  6. Reduziere Störfelder
    Reduziere bestmöglich die Strahlenbelastung. Insbesondere im Schlafzimmer, denn sie stören unsere Regeneration und unseren Schlaf. Schalte in der Nacht dein Handy und am besten alle Geräte aus.
  7. Wähle natürliche Materialien
    Natürliche Materialien im Wohnumfeld wirken eher absorbierend und so unterstützend. Künstliche Materialien wirken eher strahlend und beinhalten oft Schadstoffe, die unser Körper belasten.
  8. Optimiere deinen Schlafplatz
    Schlafstörungen können auch mit Wasseradern oder sonstigen Erdenergien zu tun haben. Eine Veränderung des Schlafplatzes oder einen Wechsel des Schlafraums wirken manchmal Wunder.

Zum Abschluss:
Für einen gesunden Körper und einen fitten Geist ist ein harmonisches Wohnumfeld sehr wichtig. Ob Dein Wohnraum harmonisch ist, sagt Dir oft schon das Bauchgefühl. Du musst nur auf Deine Intuition achten und das Wohnumfeld solange verbessern, bis Du dich in Deinen Räumen wirklich gestärkt fühlst.

Wenn du schon viel probiert hast und noch nicht zum Ziel, zu deinem inneren Frieden, zu deinem wahren Glück gekommen bist, dann lass dir einfach mal ein bisschen helfen. Klicke hier!

Hast du Fragen, dann melde dich per E-Mail. Wir freuen uns auf dich!

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email