Spiritualität

Die 8 Spiritualität-Glückstipps!

Spiritualität Frau

Interview mit Mioara Irimie Bastius

Freue dich auf deine Reise, zu deinem wahren Selbst, zu deinem wahren Leben!

Jeder von uns braucht Orientierung und strebt nach einem sinnerfüllten Leben. Echte Spiritualität ist etwas sehr Individuelles, etwas Unabhängiges von Traditionen. Es geht, gerade während der Wechseljahre, zwischen 40 und 60, darum die innere Quelle zu finden und in Verbindung mit dieser, sein Selbst zu erfahren und zu lernen den Impulsen, die aus dieser inneren Quelle kommen zu folgen.

1. Lerne dich kennen

Wir sind von unseren Familien und unserem Umfeld geprägt. Unter dieser Prägung befindet sich unsere wahre Persönlichkeit. Wir müssen nur lernen zu prüfen und zu unterscheiden, was wirklich unseres ist, und was uns darübergestülpt wurde. Es geht um Selbstreflexion, Selbstbeobachtung und um Überprüfung der Selbst- und Fremdwahrnehmung, um wahrhaftig heraus zu finden WER wir sind.

2. Sei dir selbst treu

Sage, was du denkst! Verhalte dich kongruent zu dem was du denkst, fühlst, glaubst und bringe genau das nach außen.

3. Steh zu deiner Wahrheit

Wenn du rausgefunden hast, was du denkst und fühlst, dann trau dich es nach außen zu bringen. Bringe immer deine Wahrheit ans Licht, auch wenn du dabei für deine Umwelt unbequem bist. So wirst du Authentizität ausstrahlen und deine innere Präsenz stärken.  

4. Lerne deine Bedürfnisse kennen und sorge für dich

Unsere Bedürfnisse zu kennen und für sie zu sorgen, nährt und stärkt uns. Wir sind Erwachsen, nehmen uns ernst und behandeln uns wie etwas kostbares. Wir haben unseren Wert erkannt und sind nicht mehr bereit uns auf faule Kompromisse einzulassen.

5. Mach dir bewusst an was du glaubst

Wo ist deine spirituelle Heimat? Was trägt dich von innen heraus? Im Gegensatz zu dem, was du nicht leben möchtest, was dir durch Familie, Religion oder deinem Umfeld auferlegt wurde. Traditionen und Rituale sind etwas anderes. Finde heraus woran du glaubst, was für dich Spiritualität bedeutet, was DIR heilig ist! Dort in deinem Inneren kannst du Wurzeln schlagen und Stabilität entwickeln.

6. Stelle die Verbindung zu deiner inneren Quelle her

Spiritualität hat mit dem, was wir in uns tragen zu tun. Es geht darum, den roten Faden in uns aufzuspüren und den Weg zurück zur eigenen Quelle anzutreten. Wir alle haben diese Wurzel und den Samen in uns. Wir haben es nur vergessen.

7. Nimm Kontakt mit deinem Herzen und der innenliegenden Kraft auf

Dazu gibt es verschiedene Wege: Meditation, Innenschau, die Hilfe eines erfahrenen Therapeuten oder Gruppenarbeiten für Herzöffnung. Du kannst es selbst ausprobieren oder dich leiten lassen. Dort, in deinem Herzen, liegt der Anfang deines roten Fadens.

8. Folge deinem Herzen

Wenn du schon Vertrauen in diese Verbindung aufgebaut hast, dann gilt es die Impulse wahrzunehmen und umzusetzen. Du wirst dann nicht mehr von außen gesteuert, sondern du schöpfst aus deiner individuellen Quelle heraus. Lass dich überraschen, so ergeben sich, gerade während deiner Wechseljahre, ganz neue Wege.

Freue dich auf deine Reise, zu deinem wahren Selbst, zu deinem wahren Leben!

Interview Mioara Irimie Bastius, München von Daniela Eberl.

Solltest du schon viel probiert haben und immer noch nicht zu deinem inneren Frieden, zu deinem wahren Glück gefunden haben, dann lass dir doch mal kurz individuell helfen! Hier klicken!

Hast du Fragen, dann melde dich einfach per E-Mail. Wir freuen uns auf dich!

GUTSCHEIN​
von Mioara Bastius
für ein kostenfreies Orientierungsgespräch.
Gültigkeit: 90 Tage
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on telegram
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email