Lebensenergie durch Zellenergie!

Interview mit Armin Herold:

Armin Herold ist seit über 25 Jahren selbständiger Apotheker mit Schwerpunkt Naturheilkunde. Außerdem ist er Gesundheitsberater und Persönlichkeitscoach. Seine Mission ist es: Wissen, Erkenntnisse und Erfahrungen zur Selbstheilung, Gesunderhaltung sowie zum Lebensstil zu vermitteln.

LEBENSENERGIE DURCH ZELLENERGIE!

Als Spezialist für Mikronährstoffe und deren Auswirkungen auf unsere Zellen haben Sie mittlerweile unzählige Menschen beraten. Mit der Absicht den Zellen neue Energie und mehr Power zu geben sowie sie zu verjüngen.

Gerade in den Wechseljahren verlieren wir Frauen unsere Energie und werden immer fülliger. Hat das mit den Hormonen zu tun? Warum ist das so?

Armin Herold:
Ja, das hat auch mit den Hormonen zu tun. Allerdings ist unser Hormonhaushalt nicht nur von unseren Lebensjahren abhängig. Dazu gibt es noch wesentlich mehr Faktoren. Neben Lebensstil, Ernährungsgewohnheiten, Bewegung im Alltag und schon eventuell vorhandenen chronischen Erkrankungen spielen die sogenannten Mikronährstoffe und wie wir damit versorgt sind eine wesentliche Rolle. Aus meiner Sicht ist die optimale Versorgung mit diesen 47 Stoffen (mehr sind es am Ende nicht) unter unseren heutigen Lebensbedingungen und Lebensmöglichkeiten ein Schlüssel für ein langes, gesundes und energiegeladenes Leben. Und so ganz nebenbei werden alle Hormone aus diesen 47 Stoffen gebildet. Anders ausgedrückt, ist der Mikronährstoffhaushalt optimal wirkt sich das positiv auf den Hormonhaushalt aus.

Ist es denn überhaupt mit normaler Lebensweise möglich in den Wechseljahren gesund, schlank und fit zu bleiben oder sogar zu werden?

Armin Herold:
Aus meiner Sicht ist es unter den heutigen Bedingungen im Alltag äußerst schwierig, seinen Körper ausreichend mit diesen Lebensstoffen zu versorgen. Schon allein dadurch, dass wir in der Regel weniger essen als mit 20 oder 30 kann es schon zu einer suboptimalen Versorgung mit Mikronährstoffen kommen. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Studien zur Zusammensetzung von Lebensmitteln, die nachweisen, dass der Nährstoffgehalt in den letzten 20 Jahren deutlich nachgelassen hat. Dazu kommt dann noch, dass wir auch immer mehr Umwelteinflüssen und psychischen Herausforderungen ausgesetzt sind. Auch diese erfordern eine erhöhte Versorgung mit diesen Stoffen, was oft nicht erfolgt. Beeindruckend belegt hat das die letzte national Verzehrstudie II von 2008. Inzwischen sind die Rahmenbedingungen noch einmal verändert und die Nährstoffversorgung weiter nach unten gegangen.
Übrigens legen Frauen in den Wechseljahren unter anderem an Gewicht zu, weil sie zu wenige Mineralstoffe aufnehmen, um effektiv zu entgiften und zu entsäuern. Mit dem Ausbleiben der Regel ist da ein wichtiger Mechanismus eingestellt. Durch eine bessere Versorgung zum Beispiel mit Magnesium, Kalzium, Kalium, Zink und auch Kupfer kann diesem Phänomen entgegengewirkt werden. Am besten mal im Vollblut messen lassen.

Wir wollen jetzt nicht mehr rumprobieren und uns mit Essplänen rumquälen. Wir wollen etwas Einfaches, was nicht stresst, aber hilft! Gibt es das überhaupt??
Armin Herold:
Aus meiner Sicht eine gute Lösung ist die regelmäßige Verwendung einer sogenannten Basisversorgung an Mikronährstoffen. Sie sollte alle Vitamine, Spurenelement und Mineralstoffe enthalten und im Idealfall mit weitern, sogenannten sekundären Pflanzenstoffen, Substanzen kombiniert sein. Sinnvoll ist eine flüssige Form, da damit schon mal eine verbesserte Aufnahme im Verdauungstrakt stattfindet. Es gibt auch Firmen, die das alles berücksichtigen und zusätzlich noch Booster für eine verbesserte Bioverfügbarkeit einbauen. Das ist am Ende sicherlich eine Frage, wie jeder einzelne zu so etwas steht und was ihr ihre Gesundheit wert ist. Mein Programm habe ich schon vor über 15 Jahren gefunden und es funktioniert für mich.
Sehr unterstützend wirkt neben der Nahrungsergänzung eine Kost, die möglichst arm an schnellen Kohlenhydraten ist (Brot, Brötchen, Kuchen, Pasta, Pizze…..). Persönlich habe ich das für mich schon vor Jahren umgestellt. Es hilft sehr, das Gewicht und die Energie auf einem Niveau zuhalten, bei dem ich mich wohl fühle. Außerdem habe ich für mich das Prinzip der Esspausen entdeckt.

Auf was sollten wir zukünftig besonders achten, wenn wir mehr Lebensenergie haben wollen und idealerweise auch noch abnehmen wollen?
Armin Herold:
Aus meiner Sicht ist eine weitestgehend natürliche Ernährung eine Grundvoraussetzung. Auf Vorträgen stelle ich oft die Frage, ob das, was wir als normales Essen bezeichnen, unsere Vorfahren vor etwa 5000 Jahren auch als solches erkannt hätten. Da kommt so mancher schnell dahinter, dass es da wohl Unterschiede gibt. Außerdem sehe ich es so, dass wir viel zu sehr das regelmäßige Essen zelebrieren. Unser Körper ist über tausende von Jahren eher an Mangel angepasst als an Überfluss. Und wenn man bedenkt, dass fast alle chronischen Erkrankungen ein Ernährungsproblem sind, ist es um so verwunderlicher, dass nicht schon viel mehr Menschen auch mal Esspausen einlegen. Persönlich nutze ich dieses 16 zu 8 Prinzip schon seit Jahren und bin im Moment mit 55 fitter als mit 40. Es geht ja auch gar nicht darum, auf alles zu verzichten, sondern das für einen richtige Maß zu finden, wieder bewusst wahr zu nehmen, was tut mir gut, was eher nicht. 16 zu 8 mache ich selber so 3 bis 5 mal die Woche. Da ist noch genügend Platz, um dann mal beim Grillen 3 Portionen zu vertilgen, oder im Urlaub jeden Tag zu schlemmen. Mit dem Lebensstil 16 zu 8 und möglichst wenig schnelle Kohlenhydrate ist so ein Urlaub in 3 bis 6 Wochen wieder korrigiert (auf der Waage). Ein Hinweis noch, wenn man auf eine kohlehydratarme Ernährung umstellt, sollte man unbedingt den Fettanteil und den Eiweißanteil in seiner Ernährung erhöhen. Gute Fette sind eine effektive Energiequelle für den Körper, machen schlank und haben außerdem auch noch gesundheitlich positive Effekte.

Welche Mikronährstoffe sind bei was hilfreich? Und wie wichtig sind sie?
Armin Herold:
Wenn es um einzelne Stoffe geht, empfehle ich immer eine Messung vorher zu machen. Eine breite Grundversorgung kann man auch einfach so machen. Dann bitte nicht hoch dosieren sondern eher lebensmittelnahe Konzentrationen verwenden. In den Wechseljahren und danach empfehle ich alle Vitamine, Spurenelement und Mineralstoffe sowie zusätzlich die essentiellen Aminosäuren, Q10 und Omega 3 Fettsäuren. Klinkt zwar erstmal viel, ist es aber am Ende gar nicht, da ich ganz oft die Rückmeldung habe, dass der Einkaufskorb im Supermarkt sich Schritt für Schritt zum Teil erheblich verändert und „entschlackt“. Sollten schon gesundheitliche Herausforderungen bestehen, dann ist eine Messung stets angesagt. Und so einmal jährlich sollte dann das Ergebnis geprüft werden. Insbesondere gilt das, wenn man echte Mangelerscheinungen mit hohen Dosierungen schnell ausgleicht, zum Beispiel Vitamin D oder auch Eisen.
Viel mehr möchte ich dazu an diese Stelle nicht sagen, da das sonst ein Buch wird statt ein Interview . Es gibt ja auch inzwischen zahlrieche gute Bücher zu diesem Thema oder auch Beiträge im Internet. Bei Bedarf stelle ich gern eine Liste meiner Favoriten zur Verfügung.

Wie gehst du bei einer Beratung vor. Wie kommen wir also schnellstmöglich an unser Wunschgewicht und an neue Energie?
Armin Herold:
Beratungen bei mir gehen so, dass ich erst einmal eine Art Screening mache. Ich nutze dazu den BioScan SWA. Das Messverfahren zeigt einen groben Überblick zu den Körperzuständen und erleichtert mir den Einstieg in die Beratung. Dann geht es darum, was erreicht werden soll, wo also die individuellen Schwerpunkte gesehen werden. Oft verbinde ich das auch mit Fragen aus dem Gesundheitscoaching.
Wenn dann klar ist, dass diejenige wirklich etwas tun will und wir uns auf Zusammenarbeit geeinigt haben, dann stelle ich mein Programm Powerday 5in1 vor. Wir sprechen ab, welche der 5 Säulen des Programms für diejenige in Frage kommen und wie sie sie umsetzen kann. In der Regel sind erste sichtbare Ergebnisse nach 4 bis 6 Wochen zu erreichen. Das Schöne an dem Konzept ist, dass es sehr einfach auch in sehr anspruchsvolle Berufsbilder einbeziehbar ist. Es ist jederzeit flexibel, es werden keine Punkte oder Kalorien gezählt und es aktiviert auf ganz einfache Art und Weise unseren „inneren Arzt“. Wer es mal für sich 6 Monate gemacht hat, lernt auch ganz schnell, damit spielerisch umzugehen, so dass eben keine Feier wegen einer „Diät“ platzt .

Kannst du den Leserinnen hier schon einen Vorgeschmack geben (15 min. Coachinggespräch o.Ä.)? Hast du für uns ein Angebot?
Armin Herold:
Wer mehr dazu auch von mir persönlich erfahren möchte, dem biete ich gern ein kostenloses Erstgespräch von 15 Minuten an. Alles Weitere ergibt sich dann.
Bei konkreter Inanspruchnahme meiner Beratung oder Dienstleistung besprechen wir das Honorar dann individuell. Es ist ebneso möglich, dass sich Gruppen anmelden. Wenn sich also 3 bis 7 Damen zusammentun, biete ich auch Teamcoachings an. Dann mehr mit dem Schwerpunkt auf Einstellung und Handeln zu Gesundheitsfragen einschließlich Hormonhaushalt.

Text für Newsletter Anmeldung lieber auch mit bilder usw…

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on email
Email

Schreibe einen Kommentar

Die 3 entscheidenden Punkte für DEIN GLÜCK
Menü schließen
×
×

Warenkorb

achtung: Neuer Termin

aufgrund der Corona-Verbote

Samstag, 04. Juli 2020

Ich will die GRATIS-NEWS für mein GLÜCK!